Warum dampfen wir? 

Auf manche mag das Dampfer Verhalten wie Suchtverhalten wirken. Aber in Wahrheit ersetzt, dass Dampfen nicht nur den Tabak. Ich dampfe oft wenn mir langweilig ist. Früher hab ich häufig gegessen aus Langweile. Süßigkeiten und Knabbereien sind für viele nur ein zufriedenstellender Zeitvertreib.

Das Dampfen ist ebenso zufriedenstellend. Dadurch lebt man als Dampfer gesünder und spart Kalorien. 

Wem geht es genauso? 

2 Kommentare zu Warum dampfen wir? 

  1. Hallo Lilith,
    bei mir geht es auch um das “nuckeln”:). Deswegen fehlt glaube ich auch vielen Ex-Rauchern die Zigarette nicht.
    Das Hauptproblem ist glaube ich nicht die Sucht nach Nikotin etc. sondern naja eben “nuckeln”-kann es nicht besser erklären. Und:
    Es schmeckt auch noch lecker. Ich esss keine Schokolade oder Kekse mehr sondern den Geschmack hab’ ich jetzt meistens in meiner Dampfe.
    Dampfen hat nur Vorteile: Weniger Zucker-schont die Zähne, weniger Giftstoffe und kein Gestank mehr, weniger Kalorien:), saulecker und und und…
    Was ist schon Suchtverhalten? Ist geniessen Sucht? Wo ist die Grenze?
    Ich lass mich da nicht mehr in irgendwelche Schubladen stecken.
    Liebe “dampfende” Grüsse (geniesse gerade Spekulatius Liquid :))
    Elke

    1. Mmh Spekulatius, das klingt lecker. Freut mich, dass es anderen da wie mir geht. Als Raucher war ich noch deutlich mehr der Frustfressen, dass hat sich total verändert, heute ess ich ein Balisto und denke, dass muss ich doch auch als Liquid mischen können :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.