Meine Meinung

Egal welche Vorgeschichte ein Mensch bereits hat, hat es niemand verdient öffentlich verurteilt zu werden, wenn die Schuld nicht feststeht.

So geschehen im Fall des Pakistani, der verdächtig war das Berlin Attentat begangen zu haben. Der Verdacht war falsch und sein Name wurde aber bereits medial verbreitet.

Nun hat nicht nur er ein Problem aufgrund der sinkenden Hemmschwelle in der rechten Szene noch sicher in Deutschland zu leben. Auch seine Familie in Pakistan ist ins Visier von Extremisten geraten. Egal ob dieser Mensch sich bereits mit kleineren Vergehen ein Strafregister angesammelt hat, gerade in einem Rechtsstaat wie Deutschland, ja in der ganzen EU, sollte niemand um sein Leben oder das seiner Familie fürchten müssen.

Aber die Zahl der Menschen steigt, die meinen sich ein Urteil erlauben zu können und sich dafür Twitter und Facebook hernehmen.

Es begann bereits vorher mit den Shitstorms. Ein unbedachter Tweet/Post konnte zur völligen sozialen Vernichtung führen, inkl. Jobverlust und persönlicher Drohungen gegen die Person und das nur weil man Worte auf einer Website unangemessen findet und dabei nicht auf die Idee kommt, dass einem das selbst auch hätte passieren können.

Etwas das ich witzig finde, kann einem anderen sauer aufstoßen, aber deshalb muss man die Menschen nicht vernichten!

Erst recht sollte man keine Screenshots von Tweets oder Posts weiterverbreiten und so einen Ausrutscher für immer manifestieren. Aus gutem Grund gibt es eine Löschfunktion, damit man wenn man merkt, dass etwas nicht verstanden wird, dieses Posting löschen kann. Kopiert man es und verbreitet es weiter, verletzt man die Persönlichkeitsrechte des anderen (gilt für Privatpersonen).

Also bitte denkt daran, dass jeder zur Zielscheibe werden kann und macht deshalb andere nicht bewusst zur Zielscheibe.

Danke.

Veröffentlicht in Allgemein, Kommentar Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*