Neues Jahr, neues Glück

Ich hab ja schon geschrieben, dass mir 2016 gut gedient hat.

Heißt aber nicht, dass es nicht 2017 noch besser werden kann 🙂

Nachdem mir gestern beim Abwaschen ein Teller zerbrochen ist, sehe ich das mit einem Augenzwinkern und sage „Scherben bringen Glück“.

Aber was erwarte ich eigentlich von diesem Jahr, oder überhaupt vom JETZT und von der Zukunft.

Das ist gar nicht so einfach.

Naja eigentlich ist es einfach, nur ob meine Herzenswünsche in Erfüllung gehen? Ich weiß es nicht.

Vor etwas mehr als einem Jahr haben mein Mann und ich eine Firma gegründet (Lilith’s Kitchen), wir haben uns damit einen kleinen Traum erfüllt.

Die Firma ist nur ein Nebenerwerb. Wir gehen beide täglich arbeiten um unsere Rechnungen zu bezahlen.

Bald steht die erste Steuererklärung an. Die Umsatzsteuervoranmeldung hab ich bisher immer erfolgreich selbst gemacht. Nun frage ich mich ob ich mich trauen soll, auch die Umsatz- und Einkommenssteuererklärung selbst zu machen oder doch besser einen Steuerberater zur Hilfe nehme. Wer hat hier Erfahrungen? (auf Österreich bezogen).

Dann müssen wir dieses Jahr einiges ändern. Aufgrund von Gesetzesänderungen ist es viel schwieriger geworden unser Geschäft zu führen (vor allem wird es teurer). Neue Produkte müssen 6 Monate im Voraus registriert werden. Kommt mir eigentlich vor wie eine Diskriminierung. Gibt’s solche Hürden noch anders wo, außer bei Medikamenten.

Naja anstatt Richtlinien zu erstellen und diese dann einfach in Stichproben bei allen Produzenten zu prüfen, muss man endlos Daten liefern und 6 Monate warten, weil die Gesetzmacher keine Ahnung von der Materie haben. Naja man kennt das ja aus der Gastronomie und dem Handel, wo die Registrierkassenpflicht eingeführt wurde, weil man erstmal alle unter Generalverdacht stellt und es einfacher ist, alle zu bestrafen als nur die schwarzen Schafe raus zu filtern ( die ihre Geschäfte komplett unterm Radar machen und daher ohnehin nicht von dieser Gesetzesnovelle betroffen sind).

Keine gute Tat bleibt ungestraft

Stimmt oder? Wenn man versucht alles richtig zu machen, wird es einem nicht gedankt. Nein man landet in einem großen Topf und muss eben alles mitmachen, was sich die Obrigkeiten so einfallen lassen.

Trotzdem. Ich versuche einfach nur auf alles vorbereitet zu sein. Und wenn erst mal alles vorbereitet ist um die neuen Gesetze einzuhalten, dann läuft alles wieder einfacher.

Bis dahin hängt man einfach ein bisschen in der Luft.

Wenn euch das Thema interessiert, könnt ihr euch meinen Dampf- und Politblog anschauen (Lilith’s Blog).

Eine weitere Leseempfehlung ist hier die Onlinezeitschrift Nebelkrähe.

Ansonsten werde ich hier weiterhin darüber berichten, was das Leben so mit mir anstellt.

Es wird interessanter, komplexer aber irgendwie auch deutlich erfüllender.

Mein Leben in Bildern könnt ihr euch dann auch einfach hier mal anschauen, ich wünsche uns allen ein schönes und erfülltes Jahr.

 [ghozylab-instagram feed=431]

Veröffentlicht in Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*