Ich könnte kotzen

ich könnte kotzen wenn ich die Kommentare lese, zu den Belästigungsvorwürfen,die aktuell endlich ans Licht kommen.

Da liest man so Sachen wie folgendes:

” die würde ich doch nicht mal mit der Kneifzange anfassen, wer soll die schon freiwillig belästigen”

Frau soll wohl dankbar sein, dass sie belästigt wird, weil sie dafür eigentlich nicht schön genug ist.

” warum müssen die jetzt alle damit hausieren gehen”
” anscheinend wurde ja plötzlich jede prominente Frau belästigt”

Liebe Leute, Männer und Frauen, die ihr solche Kommentare von euch gebt.
Es ist ein Fakt, dass die meisten Frauen in ihrem Leben wenigstens einmal Opfer sexueller Gewalt werden. Und prominente Frauen sind davor nicht gefeit.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass man sich immer wehren sollte und immer gleich den Mund aufmachen sollte.
Aber ich kann auch verstehen, dass wenn der Täter oder auch die Täterin in einer Machtposition ist, man sich eben nicht traut gleich was zu sagen.

Die Realität hat doch gezeigt, dass einem oft nicht geholfen wird, wenn ein mächtiger Mann eine Frau schlägt, belästigt oder gar vergewaltigt.
Es findet immer die Täter/Opfer Umkehr statt.

Ich stehe zum Beispiel zu folgender Aussage.
Würde mir ein Dieter Bohlen jemals über den Weg laufen, würde ich ihm unvermittelt ins Gesicht schlagen, weil er seine damalige Frau krankenhausreif geprügelt hat und die Vermutung liegt nahe, dass sie nicht die einzige war. Trotzdem feiern ihn die Leute und er kassiert einen Haufen Kohle wenn er mal wieder im Assi TV den Juryarsch gibt.

Weil die Leute das noch witzig finden. Ihnen ist nicht klar, der Kerl ist ein Arsch, der tut nicht nur so.

Wenn es so offensichtlich ist, wie bei Bohlen, dann sollte es eigentlich gelaufen sein. So jemand sollte nicht mehr im Fernsehen auftreten dürfen.

Jetzt haben wir einen Trump als US Präsidenten, der sich damit brüstet, dass man als mächtiger, reicher Mann alles mit Frauen machen kann.

Bitte was soll das?

Ich stelle immer noch fest, dass man als Frau nicht ernst genommen wird. Nicht wie ein Mann.
Wenn man es als Frau zu etwas bringt, dann hat man sich entweder hoch geschlafen oder man ist ein Mannweib und hat jegliches Recht auf Weiblichkeit verloren.

Es reicht mir einfach. Ich bin diejenige die alles zustande gebracht hat, was ich im Leben erreicht habe und ich habe vor noch viel mehr zu erreichen.
Es wird Zeit, dass ihr mich und alle Frauen ernst nehmt. Wir sind kein Spielzeug. Wir haben mehr Eier als so mancher Mann.

Ich werde dieses Verhalten in meinem Umfeld definitiv nicht mehr akzeptieren. Ich verlange den Respekt der mir zu steht.
Der Respekt ernst genommen zu werden.

Ich bin nicht bloß das hübsche Gesicht an der Seite meines Mannes (einer der wenigen Männer, der mir und allen Frauen den Respekt entgegen bringen der ihnen zusteht).

Ich bin eine selbstständige, selbstsichere und intelligente Frau. Und wer mich nicht ernst nimmt. Wer mich unterschätzt, der wird es am Ende bereuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.